Micronadelbehandlung

Naturheilpraxis Klose

..... Ihr mobiler Heilpraktiker im Nordharz ....

Allergiebehandlung

Faltenunterspritzung

Wundbehandlung

 

 

Pierre Klose - Heilpraktiker

Mobil 0176 60 89 99 83

 

 

Mikronadelbehandlung / Kollageninduktionsbehandlung

 

Hierbei werden -meist mit einer Nadelwalze- grössflächig winzige Einstiche in der Haut erzeugt.

Es wird mit mit Einstichtiefen von 0,25 bis 2mm gearbeitet, was im Regelfall nur geringfügige Schmerzen verursacht. Sollte es zu unangenehm sein, lässt sich zusätzlich vorher der Bereich mit einer speziellen Anästhesiecreme betäuben.

Die kleinen Einstiche bewirken eine Aktivierung der hauteigenen Regeneration.

Wachstumssignale werden ausgesandt, die Kollagenproduktion wird angeregt.

Man spricht hier von Neokollagenese.

Zusätzlich wird die Bildung von feisten Kapillargefässen angeregt, was die Durchblutung der Haut und damit ihre Versorgung mit Nährstoffen weiter verbessert.

 

 

Dermarollen sind jedoch in ihrer Anwendung unpraktisch und erzeugen auch keine senkrechten Stichkanäle, sondern -bedingt durch die Form der Rolle und die Anordnung der Nadeln- eher dreieckige Wunden. Dieser Nachteil entfällt bei der Verwendung eines elektrischen Dermapens,

der zudem in Einstichtiefe und Geschwindigkeit variabel einstellbar ist. Die Anzahl der Einstiche wird damit maixmal erhöht und ihre Form optimiert.

 

 

Micronadeltherapie mit Hyaluron und Vitaminen

 

Unzählige Microkanäle in der Haut bieten natürlich an, das Verfahren mit Hyaluron und anderen Wirkstoffen zu ergänzen. Hierbei wird das Hyaluron beispielweise während der Nadelbehandlung direkt auf die Haut aufgetragen und mit dem Dermapen quasi "eingearbeitet"

 

Auf diese Art lassen sich leichte Falten mit mehren Sitzungen effektiv auffüllen.

 

 

Fragen und Antworten:

 

Für wen ist die Micronadelbehandlung geeignet?

 

Patienten

- bei denen sich bereits die ersten kleinen Fältchen bemerkbar machen

- mit Aknenarben

- oder grossporigem Hautbild

- oder Dehnungssteifen (Schwangerschaftsstreifen)

 

 

Für wen ist die Micronadelbehandlung nicht geeignet?

 

Kontraindikationen sind beispielsweise eine akute Akne, akute Infektionen mit Viren oder Bakterien, eine Behandlung mit blutverdünnenden Medikamenten oder Gerinnungsstörungen des Blutes.

Ihre Fragen hierzu beantworte ich gerne in einem unverbindlichen und kostenfreien Vorgespräch.

 

 

Was ist Hyaluronsäure?

 

Im wesentlichen ist Hyaluronsäure eine körpereigene Substanz, welche beispielsweise im Glaskörper des Auges, im Bindegewebe und im Gelenk vorkommt.

Bei Hyaluronsäureprodukten, welche aus nicht tierischer Basis gewonnen wurden, handelt es sich um eine hochverträgliche und hypoallergene Substanz. Allergische Reaktionen wie sie bei Produkten tierischen Ursprungs auftreten können, sind unbekannt.

 

Ich verwende ausschliesslich Produkte deutscher Hersteller, die mittels NASHA-Technologie gewonnen wurde. NASHA steht für „Nicht animalische stabilisierte Hyaluronsäure“.

 

 

Wie läuft eine Behandlung ab und wie lange dauert sie?

 

Am besten erscheinen Sie zu Ihrem Termin, ohne vorher Kosmetikprodukte aufgetragen zu haben. Nach einem ausführlichen Vorgespräch, in dem Sie über alles gründlich aufgeklärt werden, geht es los. Dazu wird als erstes das Gesicht gründlich gereinigt und desinfiziert.

Anschliessend werden die Wirkstoffe aufgetragen und die Behandlung beginnt.

Dieser Vorgang, der mit dem Auftragen einer Wund- und Heilsalbe endet, nimmt etwa 30 Minuten in Anspruch. Eine weitere Nachsorge ist nicht erforderlich.

 

Die Basisbehandlung, welche ich als Grundlage empfehle besteht aus drei Terminen im Abstand von ca. 10 Tagen. Auffrischungskuren erfolgen dann nach Bedarf.

 

 

Wie schnell kann ich mit Ergebnissen rechnen?

 

Das Ergebniss ist stark individuell und von Alter, Hauttyp und Ausgangssituation abhängig.

Kleinere Falten wie Krähenfüsse um die Augen können schon in den nächsten Tagen deutlich aufgefüllt wirken. Dieser Effekt verstärkt sich in der Regel, da das Hyaluron weitere Feuchtigkeit bindet. Bis die Regenerationsprozesse in der Haut richtig angelaufen sind, kann es jedoch ein paar Wochen dauern.

 

 

Muss die Behandlung wiederholt werden?

 

Ja. Zum einen werden die eingebrachten Produkte im Laufe der Zeit abgebaut und zum anderen schreitet der Alterungsprozess der Haut weiter vorran. Wie oft die Behandlung wiederholt werden sollte, um das gewünschte Ergebniss zu erhalten hängt nicht zuletzt von Ihrem Lebensstil ab.

Nach der Basisbehandlung, sollte eine Auffrischung etwa alle drei bis vier Monate erfolgen.

Bei starken Rauchern kann eine Wiederholung bereits deutlich früher erforderlich sein.

 

Kann es Narben geben?

 

Nein. Narben entstehen, wenn die Basalzellschicht der Haut verletzt wurde und der beschädigte Bereich mit Bindegewebe aufgefüllt wird. Die Einstiche der Micronadeln beeinträchtigen diese Schicht nicht.

 

Was sollte ich nach einer Behandlung beachten?

 

Starke Sonneneinstrahlung ist zu meiden. Ach sollten direkt nach der Behandlung keine Kosmetikprodukte mit reizenden Inhaltsstoffen verwendet werden.

 

Welche Risiken gehe ich ein?

 

Wie bei jeder anderen invasiven medizinischen Behandlung ist auch bei minimalinvasiven Verfahren das Risiko einer Infektion gegeben. Korrekte Arbeit und die Beachtung aller hygienischen Standards minimieren solche Risiken und führen dazu, daß Infektionen nach der Behandlung unbekannt sind.

 

Welche Nebenwirkungen sind zu erwarten?

 

Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.